Login Pop-up

+ 49(0)6407) 905691 Login
Freitag, August 18, 2017

facedbook scam

Immer wieder kommen bei Kunden-Beratungsgesprächen zu Marketingmaßnahmen auf Facebook Punkte  wie Seriosität, Spam, Betrug und Kriminalitätsrate auf den Prüfstand. Klar ist, die kostenlosen Plattformen rufen die Wölfe auf den Plan, um in der Schafsherde zu wildern. Betriebswirtschaftlich untermauert gilt im Internet:  Je größer die Schafsherde, desto größer die Abschröpfung. Da Facebook selbstredend die weltweit größte Schafsherde unterhält ist hier natürlich auch das größte Wolfsrudel unterwegs und das Gefahrenpotenzial ist nicht unerheblich für unbedarfte User. Die Plattform hat in Bezug auf Sicherheit einen deutlichen Nachhohlbedarf, wie bereits in diesen Artikel festgestellt. Von den üblichen Marktschreiern mal abgesehen, die eigentlich nur lästig sind, ist die Bandbreite der Betrugsmaschen überwältigend. Extrem hohe Interaktionsrate, Hang zu Selbstdarstellung, menschliche Neugier im Mix mit einem gehörigen Schuss Unerfahrenheit und Halbwissen machen es möglich Malware, Trojaner, Viren und andere Schadprogramme effektiv zu verbreiten. Auch die Abzocke mit im Netz eigentlich kostenlos erhältlichen Services, Programmen, eBooks und Abofallen steht bei den Wölfen hoch im Kurs.

Freigegeben in Soziales

Kommentare

Wichtiges zum Schluss

The Internet? We are not interested in it!

Bill Gates, 1993

Zufriedene Kunden kommen wieder. Begeisterte Kunden bringen ihre Freunde mit.

Prof. Dr. Thomas K. Stauffert

640K ought to be enough for anybody.

Bill Gates, 1981

Je planmäßiger ein Mensch googelt, desto wirksamer vermag ihn die Werbung zu treffen.

Unbekannter Author
TWEET | PLUS | LIKE
Anmelden

Anmelden

Benutzername: *
Passwort: *
Angemeldet bleiben
Scroll to top